Yoga- Ausbildung







Wir laden Dich ganz herzlich zu einer kostenlosen  Probestunde und einem persönlichen Beratungsgespräch ein. Gerne kannst Du auch unsere Infoveranstaltungen zur Yogalehrer-Ausbildung besuchen:
Infotermine für die neue Ausbildung 2018 folgen!

Unsere umfassende 2-jährige berufsbegleitende Ausbildung vermittelt Dir ein solides Fundament an Wissen und selbst erlebter, praktischer und spiritueller Erfahrung.

Für unsere Ausbildung kann ein NRW-Bildungscheck beantragt werden! Über die Voraussetzungen und Möglichkeiten informieren die Beratungsstellen: z.B. Info-Telefon NRW 0211/8371929 oder Frau und Beruf in Duisburg 0203/2832823.

Yoga erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wird mehr und mehr zum festen Bestandteil unserer Kultur. Der ganzheitliche Übungsweg hält nicht nur fit und gesund, sondern harmonisiert auf einzigartige Weise Körper, Geist und Seele. Die altindische Weisheitslehre ist keine Religion, aber sie geht von einer Lebensenergie aus, die uns durchströmt und uns zu spirituellen Wesen macht. Mit unserer Übungspraxis begeben wir uns also auch auf die Reise des persönlichen Wachsens und Reifens. Traditionell ein Weg der Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung, führt er uns nach innen, zu uns selbst. Dort finden wir all das, was wir vergeblich im Außen gesucht haben: Energie und Harmonie, Glück und inneren Frieden.

Yoga zu unterrichten ist eine erfüllende, aber auch sehr verantwortungsvolle und einfühlsame Aufgabe. Wir legen daher großen Wert auf eine hohe Qualität des Unterrichts, eine umfassende fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung und die Entwicklung eines authentischen Unterrichtsstils.

YogalehrerInnen sind gesellschaftlich anerkannt und ihre Tätigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Für Menschen, die im Gesundheitsbereich oder Ausbildungswesen tätig sind, kann diese Ausbildung eine wertvolle Ergänzung sein. Unsere Ausbildung richtet sich aber auch an diejenigen, die ernsthaft an der eigenen persönlichen Entwicklung arbeiten wollen und tiefer in diese uralte Weisheitslehre eintauchen möchten.

Freude am gemeinsamen Lernen und Wachsen steht bei uns im Vordergrund!

Das erste Jahr
bereitet Dich auf die Grundlagen des Yogaunterrichtens vor: Yogaphilosophie sowie Grundkenntnisse in Anatomie und Physiologie, Asanas und Karanas in Theorie und Praxis, Kriyas, Mudras und Mantras, Pranayama, Meditations- und Entspannungstechniken, Yogische Ernährung, Grundprinzipien der Unterrichtsgestaltung und gegenseitiges Unterrichten.

Im zweiten Jahr
vertiefst Du Dein theoretisches und praktisches Wissen: Einführung in die feinstoffliche Anatomie des Yoga, Nada- Yoga und Visualisierungen, Studium der Quellentexte, Didaktik und zielgruppenorientierte Yoga-programme, z. B. Yoga für Senioren, für Schwangere, für Kinder, Business- Yoga, Unterrichtsassistenz und Referendarstunden.

Die wöchentlichen Treffen
sind die Basis der Ausbildung. Neben der Praxis von Yoga, Meditation und praktischer und theoretischer Wissensvermittlung hat jeder Kurs ein Schwerpunktthema. Etwa alle zwei Monate findet ein Intensiv- Wochenendseminar statt.

Die eigene kontinuierliche Yogapraxis
ist eine weitere Grundlage der Ausbildung. Sie bereitet den Boden für persönliches  und spirituelles Wachstum und kultiviert Freude, innere Kraft und Gelassenheit in Deinem Leben. Die geweckte Lebensenergie (Prana) ermöglicht es Dir, andere Menschen zu inspirieren und schenkt Dir die Ausstrahlung, die für eine(n) YogalehrerIn so wichtig ist.

Das gegenseitige Unterrichten
hilft Dir dabei die ersten praktischen Unterrichts- Erfahrungen zu sammeln. Später begleiten die Auszubildenden unsere Lehrer im Unterricht, zunächst als UnterrichtsassistentIn, danach als HilfslehrerIn.

Die Entwicklung eines authentischen Lehrstils
ist ein wesentlicher Aspekt unserer Ausbildung. Wir geben Dir Anregungen, Deinen eigenen individuellen Stil als YogalehrerIn zu entdecken und zu entwickeln. Jede(r) hat ganz besondere persönliche Stärken und Fähigkeiten, die wir im Laufe der Ausbildung herausarbeiten werden.

Schriftliche Hausarbeiten,
ein Tagebuch und Protokolle helfen dabei das Gelernte zu vertiefen.

Das Zertifikat Yogalehrer/in
darf nach erfolgreicher Abschlussprüfung als Titel geführt werden.

Ausbildungsdauer:
Die 2-jährige Ausbildung zum Yogalehrer umfasst ca. 600 UE á 45 Minuten theoretischen und praktischen Unterricht, Unterrichtsassistenz sowie das Unterrichten eigener Yogastunden. Somit können unsere SchülerInnen nach abgeschlossener Ausbildung nicht nur ein solides Fundament an fachspezifischem Wissen vorweisen – sie verfügen darüber hinaus bereits über eine große praktische Erfahrung.

Ausbildungsbedingung:
Das Mindestalter beträgt 18 Jahre und Yoga-Erfahrung ist Voraussetzung.


Ausbildung 2016

Beginn und Termine: 06.04.2016, immer mittwochs von 18 – 22 Uhr.
Die Wochenendseminare gehen jeweils von Samstag 10 – 18 Uhr und Sonntag von 9 – 15 Uhr.

Intensiv-Wochenenden 2016: 09. und 10.04., 04. und 05.06., 24. und 25.09., 19. und 20.11..
2017: 28. und 29.01., 04. und 05.03., 13. und 14.05., 03. und 04.06., 23. und 24.09., und 25. und 26.11..
2018: 27. und 28.01., 24. und 25.02., 17. und 18.03. (Prüfungs-Wochenende).

In den Schulferien findet kein Yoga-Unterricht statt! 
Bei Bedarf bieten wir ein Nachhol-Wochenende nach Absprache mit der Gruppe an.

Preis: 168,-€/Monat (24 Monate)


Ausbildung 2018

Beginn und Termine: 21.03.2018, immer mittwochs von 18 – 22 Uhr.
Die Wochenendseminare gehen jeweils von Samstag 10 – 18 Uhr und Sonntag von 9 – 15 Uhr.

Intensiv-Wochenenden 2018: Termine folgen!

In den Schulferien findet kein Yoga-Unterricht statt! 
Bei Bedarf bieten wir ein Nachhol-Wochenende nach Absprache mit der Gruppe an.

Preis: 178,-€/Monat (24 Monate)


Ausbildungsgruppe: Die  TeilnehmerInnenzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Das ermöglicht eine intensive und sehr persönliche Betreuung.

Ausbildungsleitung: Die Ausbildung wird von Iris Kessner geleitet. Sie wird von Dr. Stephan Dammer und DozentInnen unterstützt. (siehe unser Team)







Ausbildungsthemen:

Yogatheorie- Geschichte und Philosophie des Yoga:
Quellentexte und Wege des Yoga.

Theorie und Praxis des Hatha Yoga-

Asanas- Systematische Erarbeitung der wichtigsten Asanas und themenspezifischer Yogareihen durch praktisches Üben und Analyse.

Karanas- Vermittlung diverser Flows, Vorbereitungsübungen, Erarbeitung des Sonnengrußes.

Kriyas- Kennenlernen von Reinigungstechniken.

Mudra und Bandha- Erlernen von Methoden zur Beeinflussung und Harmonisierung des Energiezustandes von Körper und Geist.

Pranayamas- Systematische Einführung in Atemtechniken und Atemschulung.

Entspannungstechniken und -methoden- Vermittlung verschiedener Entspannungsübungen, praktisch und theoretisch.

Meditation- Theorie und Praxis gegenständlicher und gegenstandsloser Meditationstechniken, Achtsamkeit im täglichen Leben.

Nada- Yoga des Klangs- Einführung in die Welt der Mantras, Bija- Mantras, Schutz- und Segens- Mantras.

Visualisierungen- Arbeit mit inneren Bildern, die sich positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken, theoretisch und praktisch.

Nadis und Chakras- Energiebahnen und -zentren.

Physiologie und Gesundheit- Anatomie und Physiologie in den für Yoga wichtigen Bereichen. Yoga als Präventionsmaßnahme und begleitende Therapie.

Yogische Ernährung- Theorie und Praxis der yogischen Ernährung.

Unterrichtsgestaltung- Die Kunst des Unterrichtens: Grundprinzipien des Yoga- Unterrichts, Gruppenleitung, Persönlichkeit und innere Haltung des Yogalehrers, Aufbau und Konzept Kurs/ Kursstunde, Lernen und Lehren. Spezielle Themen: z.B. Business- Yoga, Yoga für Gestresste, Yoga für die Frauengesundheit.

Layout und Realisation: 1zunull - your creative network